Freitag, 6. April 2018

Uwe Batenhorst im Interview

Das traditionsreiche Lokalmagazin Kloenschnack, aus dem Hamburger Westen, hat unseren Bezirksvorsitzenden Uwe Batenhorst in der Ausgabe vom April 2018 interviewt:


Onlineausgabe: https://issuu.com/kloenschnack/docs/kloenschnack_29ce51785e6ef0/32

Samstag, 31. März 2018

Trotz brutaler Gewalttat: Vize-Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft dankt der "Antifa"


Bernd Baumann:
"Am Montagabend haben in Hamburg mutmaßlich linksextreme Gegendemonstranten einen Teilnehmer, einer Anti-Merkel-Kundgebung, schwer verletzt.
Bereits zuvor musste die Polizei massiv eingreifen und Gegendemonstranten aus dem Dammtor-Bahnhof drängen. Zeitweise musste sogar der Bahnverkehr eingestellt werden.
Am Dienstagnachmittag dann, lange nachdem eine Polizeimeldung über den brutalen Übergriff veröffentlicht worden war, äußerte sich auch die Vize-Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, Christiane Schneider (Die Linke), zur Anti-Merkel-Kundgebung und dankte der „Antifa“…"
Quelle: https://www.facebook.com/Dr.Bernd.Baumann/photos/a.1964637277197386.1073741828.1679743389020111/1979624365698677/?type=3

Freitag, 16. Februar 2018

Neuer Vorsitzender bei der AfD-Altona – Uwe Batenhorst folgt Dr. Bernd Baumann


Dr. Bernd Baumann gratuliert Uwe Batenhorst
Bei ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung am 15. Februar 2018 wählte die Mitgliederversammlung der Alternative für Deutschland Hamburg-Altona Uwe Batenhorst zum neuen Vorsitzenden.

Der bisherige Vorsitzende Dr. Bernd Baumann verzichtete aufgrund seiner umfangreichen Verpflichtungen als 1. Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag auf eine erneute Kandidatur. Bei seinem „Bericht aus Berlin“ in der Mitgliederversammlung zeigte sich Dr. Baumann hocherfreut über die aktuellen Umfragen, die die AfD nur noch wenige Prozente hinter der SPD sehen.

Uwe Batenhorst, wohnhaft in Iserbrook, war bislang Stellv. Vorsitzender im Bezirksverband Altona und ist seit 2015 Abgeordneter in der Altonaer Bezirksversammlung, wo er in den Ausschüssen für Verkehr, Bau, Planung und dem Hauptausschuss die Interessen der Bürger vertritt. Als Hauptziel seiner Amtsperiode sieht Batenhorst eine deutliche Steigerung der AfD bei der 2019 anstehenden Bezirksversammlungswahl:

„Wir wollen nach der nächsten Bezirksversammlungswahl mit 4-5 Abgeordneten in der Bezirksversammlung Altona sitzen. Damit hätten wir Fraktionsstatus und wären nicht länger gegenüber den anderen Parteien strukturell benachteiligt.“

Donnerstag, 26. Oktober 2017

"Eine neue Epoche" (JF-TV Direkt aus dem Bundestag)


Die Wochenzeitung "Junge Freiheit" hat Bernd Baumann interviewt:

Der erste Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Bundestag, Bernd Baumann, sorgte mit der ersten Rede eines AfD-Abgeordneten für Aufsehen. Es sei vieles schiefgelaufen im alten Bundestag, betonte er. „Jetzt weht hier ein neuer Wind, jetzt beginnt eine neue Epoche“, sagte er JF-TV. Vor allem das Thema illegale Einwanderung werde jetzt im Bundestag eine Bühne finden, gleiches gelte für den Euro und die innere Sicherheit. Das ganze Interview:

Montag, 25. September 2017

Bernd Baumann zieht in den Bundestag ein

Geschafft! Die Bundestagswahl 2017 liegt hinter uns. Die AfD-Hamburg kommt auf 7,8%. Das ist zwar weniger als in anderen Bundesländern, aber es ist eine deutliche Steigerung gegenüber den 6,1% bei den Bürgerschaftswahlen 2015. 

Besonders schön: Unser Landes- und Bezirksvorsitzender Dr. Bernd Baumann wird in den neuen Bundestag einziehen!

Freitag, 22. September 2017

Bernd Baumann im interview über den Euro, Gender-Pay-Gap, Homoehe, Asylrecht, Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk, Klimawandel u.v.m

 Fink.Hamburg: Hängt der wirtschaftliche Erfolg in Deutschland nicht gerade mit dem Euro zusammen?

Bernd Baumann: Wir sind durch den Euro wirtschaftlich nicht stärker geworden als wir es zu D-Mark-Zeiten waren. Was der Euro im Moment macht: Er unterstützt die deutsche Exportwirtschaft, indem er deutsche Produkte auf dem Weltmarkt verbilligt. Gleichzeitig werden Importe aber künstlich verteuert. Das Geld, das wir im Moment durch den Export verdienen, geht größtenteils für verteuerte Importe drauf. Wir könnten einen höheren Wohlstand haben, wenn wir eine stabilere Währung hätten."
Ein sehr informatives Interview hat das Hochschulmedium Fink.Hamburg mit unserem Spitzenkandidaten Dr. Bernd Baumann geführt, bei dem endlich einmal die ganze Bandbreite an Themen zur Sprache kommt. 

Das vollständige Interview kann man hier lesen: https://fink.hamburg/2017/09/hamburger-afd-chef-wir-stehen-hinter-dem-asylrecht/

Themen und Positionen der AfD zur Bundestagswahl 2017